Pur:Fallen

From Lyriki
Jump to: navigation, search
Information This page was auto generated and its contents should be reviewed.
Please, take the time to ensure the page content is mostly correct and that there isn't another page for this song.
You may then remove this warning by editing the page contents and deleting the {{autoGenerated}} tag.
“Fallen”
Artist: Pur
Albums: Hits Pur: 20 Jahre Eine Band (2006)

Mein Kartenhaus ist wieder eingestürzt
Weil der Wind von mehr als einer Seite kam
All die Farben sind jetzt überall
Mir bleibt ein schwarzes Loch und eine Hand

Wenn ich sie hebe wird sie schwer wie Blei
Und ist nicht fähig etwas neues zu bauen
Ich weiß, ich könnte, wenn ich wollte
Doch wollen können kann ich nicht
Mir fehlt der Mut, mich zu trauen

Hinter mir zerschmettert
Glas wie Porzellan
Vor mir zerspringt der Spiegel
In dem ich mich sonst sehen kann

Ich mach die Augen zu
Und lasse mich fallen
Ich hoffe, jemand fängt mich auf

Ich dreh mich im Kreis
Mit verbundenen Augen
Bis mir jemand die Richtung zeigt

Du bist da und strichst mir über's Haar
Du fängst mich auf wie warmer, weicher Sand
Du beatmest mich mit allem was du bist
Ich fühl die Kraft zurück in meiner Hand

Wenn ich dich so spüre
Dann kommt die Welt zum stehen
Mit dir zusammen könnt ich
Barfuß durchs Scherbenmeer gehen

Denn die Wunde heilt mit der Zeit
Doch du und ich erleben zu zwei
Trotz aller Scherben zu zweit

Ich mach die Augen zu
Und lasse mich fallen
Ich hoffe, jemand fängt mich auf

Ich dreh mich im Kreis
Mit verbundenen Augen
Bis mir jemand die Richtung zeigt

Du machst die Augen zu
Und läßt dich fallen
Und du weißt, ich fang dich auf

Du drehst dich im Kreis
Mit verbundenen Augen
Bis ich dir die Richtung zeig