Böhse Onkelz:Gehasst, Verdammt, Vergöttert

From Lyriki
Jump to navigation Jump to search
Information This page was auto generated and its contents should be reviewed.
Please, take the time to ensure the page content is mostly correct and that there isn't another page for this song.
You may then remove this warning by editing the page contents and deleting the {{autoGenerated}} tag.
“Gehasst, verdammt, vergöttert”
Artist: Böhse Onkelz
Albums: Heilige Lieder (1992)

Erinnert ihr euch, wie es war
Es ging ganz schnell
Auf einmal war'n wir da

Wir sind Gesandte des Himmels
Gottes rechte Hand
Und seine Stimme

Wir sind nicht von dieser Welt
Wir sind dein Wille
Und tun, was uns gefällt

Wir sind Heilige, Dämonen
Wir sind Götter
Aus andren Dimensionen

Wir feiern uns
Solange es uns gibt
Auch wenn nicht jeder Arsch uns liebt

Gepriesen sei der Name dieser Band
Betet zu Gott
Dass ihr uns kennt

Manchmal ist es ganz schön hart
Doch jede eurer Lügen
Macht uns stark

Na, du kleiner Scheißer, hör mir zu
Hier sind die Onkelz
Wer bist du

Gehasst, verdammt, vergöttert
Wir war'n nie 'n Kirchenchor
Wir war'n wirklich keine Engel
Doch jetzt sind wir kurz davor
Wir ham' 'nen guten Draht nach oben
Wir sind Gottes rechte Hand
Wir sind ein himmlisches Vergnügen
Das Licht in dei'm Verstand